FeedfacebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube

Infos zur berühmten Persönlichkeit Juan de Iriarte

  berühmte Persönlichkeiten von Teneriffa - Juan de Iriarte

Juan de Iriarte

Juan de Iriarte
Juan de Iriarte

Die Persönlichkeit Juan de Iriarte y Cisneros wurde am15.12.1702 im heutigen Puerto de la Cruz auf Teneriffa geboren. Juan de Iriarte y Cisneros war Biograph und spanischer Dichter der Aufklärung. Juan de Iriarte y Cisneros war ebenfalls Onkel des Dichters und Dramatikers Tomás de Iriarte und Ravelo Nieves, die ebenfalls in Puerto de la Cruz geboren wurden.

Ein weiterer Neffe von ihm Nieves Ravelo war polnischer Botschafter. Das Studium beendet Juan de Iriarte y Cisneros in London und er sprach ebenfalls perfekt griechisch, Latein und Englisch sowie französisch.

Im Jahre 1722 kehrte Juan de Iriarte y Cisneros nach Teneriffa zurück. Bereits zwei Jahre später zog er nach Madrid, wo er eine Anstellung als Lehrer bei einer Adeligen Familie fand. Der Herzog von Béjar und Alba gehörte zu seinen Schülern. So unterrichte Juan de Iriarte y Cisneros auch den Portugieschen Infanten Manuel. König Philipp der V. schätze Juan de Iriarte y Cisneros sehr.

Er übersetzte verschiedene Werke von Voltaires und war ebenfalls auch Literaturkritiker.

So war er auch königlicher Bibliothekar. Ab dem Jahr 1747 war er Übersetzer für das Außenministerium. 1743 wurde er zum Mitglied „Academia de la Lengua“ ernannt. Er galt auch als Gründungsmitglied Real Academia Española.

Folgende Werke stammen von Juan de Iriarte y Cisneros:

  • Obras sueltas de don Juan de Iriarte, Madrid, 1774, dos vols.
  • Regiae Bibliothecae Matritensis Codices Mss. Joannes Iriarte, eiusdem Custos, - Manuscriptorum museo olim praepositus, idemque Regis Interpres intimus, excussit, -recensuit, notis, indicibus, anecdotis pluribus evulgatis illustravit (1729)
  • Artículos diversos en el Diario de los Literatos (1737)
  • Sobre la imperfección de los diccionarios, discurso de ingreso en la Real Academia Española de la Lengua, 1747.
  • Colección de refranes castellanos traducidos en metros latinos, 1749.
  • Sobre los verbos reflexivos y recíprocos, 1756.
  • Advertencias sobre la sintaxis castellana, 1755.
  • Gramática latina en verso castellano, 1764.
  • Paleografía griega, 1760.
  • Bibliotheca graeca
  • Crítica a las endechas de don Antonio de Solís a la conversión de San Francisco de Borja.
  • Tauromaquia matritensis, sive taurorum ludi, Lista de los Principales Manuscritos de la -  Librería de los Marqueses de Villena. 1725.
  • Lista de los Principales Manuscritos de la Librería de los Marqueses de Villena. Sacada de la - Hijuela Authentica de los bienes que quedaron por muerte del Marqués Don Andrés  Pacheco, en 9 de octubre de 1748. Por la tarde por mí mismo.

Copyright © 2004 - 2017 Sonniges-Teneriffa - Mietbedingungen, Impressum & Datenschutzhinweise, Verweise & Links
Gemeinden und Ortschaften - Aktualisiert am 04.05.2018


Weitere interessante Urlaubsseiten:Unterkünfte auf Teneriffa | Kanaren-Ferienhaeuser