FeedfacebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube

Teneriffa Wandern - Das alte Töpferdorf Arguayo

  Das alte Töpferdorf Arguayo

Teneriffa Wandern - Santiago del Teide - altes Töpferdorf ArguayoDiese Wanderung beginnt in dem schönen Dorf Santiago del Teide, welches am Südhang Teneriffas liegt. Normalerweise kann man hier schönes Wetter erwarten, doch wir empfehlen, besonders in den Hebst- und Wintermonaten, sich warme Kleidung mitzubringen.

Sie können entweder mit den grünen, öffentlichen Busen der TITSA anreisen, oder auch mit dem Auto oder Motorrad. Gerade hier finden Sie die schönsten Motorrad Strecken Teneriffas. Doch nun Schluß mit der Schwärmerei, jetzt wird gewandert. ;-)

Die Wanderung erstreckt sich durch junge Lava, die vom letzten Vulkanausbruch auf Teneriffa stammt. Im Jahre 1909 brach der Vulkan Chiquero aus und die heiße, flüssige Lava ist kurz vor dem kleinen Ort Santiago del Teide erstarrt. Man kann sich heute noch sehr gut vorstellen, wie es gewesen sein muß, als die Lava, in vielen brennenden Flüssen, über die Hügel des Tals gekrochen kam.

Im Tal von Santiago del Teide geht es nach einem leichten Anstieg in das einsame Dörfchen Las Manchas, was soviel heißt wie - Die Flecken -. Danach geht es weiter auf die Passhöhe. An einer kleinen Kapelle beginnt nun ein wunderschöner Weg mit traumhaften Panoramen Teneriffas. Es bieten sich schöne Ausblicke auf die Süd-Westküste von Teneriffa, das Tal von Santiago del Teide, bis hin zur Nachbarinsel La Gomera. Besonders im Frühjahr, was hier schon im Februar beginnt, wird diese Landschaft besonders reizvoll. Zur Zeit der Mandelblüte überziehen sich die Hänge der Hügel und Berge des Tales von Santiago del Teide mit einem rosa-weißen Schleier aus Mandelblüten. Diese Pracht zieht sich den Berg herab bis nach Tamaimo.

Wenn Sie dann weiter wandern, erreichen Sie das kleine Töpferdorf Arguayo. Bereits die Guanchen, Schon die UreinwohnerTeneriffas, die Guanchen, töpferten hier Krüge und Gefäße zum Aufbewahren von Nahrungsmitteln. Diese Tradition hat sich bis heute bewahrt, den im ältesten Töpfermuseum Teneriffas können Sie einem Töpfer auf die Finger schauen, wie er verschiedenartige keramikgefäße herstellt. Das besondere daran ist, daß hier ohne Töpferscheide getöpfert wird, noch genauso wie die Guanchen. Die Kunst der Guanchen, ein originelles Souvenir aus Teneriffa, können Sie hier auch käuflich erwerben .

Nach einer kleinen Pause auf dem idyllischen Kirchplatz wandern wir weiter bergab. Es geht vorbei an alten Steinmauern und Mandelbäumen. Dieser Weg führt uns dann letztendlich zu unserm Ziel der Wanderung, das Dorf Tamaimo. Hier können Sie dann in einer der netten Bars Ihr wohl verdientes kühles Getränk einnehmen.

Wenn Sie mit dem Bus angereist kamen können Sie von hier wieder mit dem Bus zurückfahren. Wenn Ihr Auto noch in Santiago del Teide steht, können Sie auch mit dem Bus bis nach Santiago del Teide fahren oder ein Taxi nehmen. Wenn Sie noch genug Reserven haben können Sie natürlich auch wieder zurück wandern, das bleibt Ihnen überlassen.

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden (einen Weg)
Aufstieg: 250m   
Abstieg: 400m
Schwierigkeitsgrad: leichte Wanderung

Aventura-Wandern Diese Seite ist mit der freundlichen Unterstützung von Aventura Wandern entstanden, wo man diese Tour als geführte Wanderung buchen kann.



Copyright © 2004 - 2017 Sonniges-Teneriffa - Mietbedingungen, Impressum & Datenschutzhinweise, Verweise & Links
Gemeinden und Ortschaften - Aktualisiert am 04.05.2018


Weitere interessante Urlaubsseiten:Unterkünfte auf Teneriffa | Kanaren-Ferienhaeuser