FeedfacebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube

Teneriffa Wandern - Montana la Crucita

  Wanderung Wanderung vom Montaña de la Crucita zum Montaña de las Arenas

Teneriffa Wandern - Montana la Crucita

Blick vom Vulkan Montaña Samara

Herrliche Wanderung in der Cumbre Dorsal mit Aussichten bis zur Küste von Güimar. Sie sollten für die Wanderung ca. 3,5 Stunden einplanen, wenn Sie so gehen wie vorgegeben. Man kann die Wanderung jedoch verkürzen, wenn man jegliche Abkürzungen nimmt. Haben wir jedoch nicht getan, da uns sonst einige Schönheiten dieser Wanderung verborgen geblieben wären. 

Zudem sind die meisten Abkürzungen beim Hinuntergehen ziemlich rutschig, da es sich um sandige Lavageröllfelder handelt, die teilweise auch mit Nadelfilz bedeckt sind.

 Die Wanderung ist ein Teilstück des Pilgerweges nach Candelaria. Im Grunde genommen kann man von  La Orotava auf der einen Seite der Insel über die Caldera de Pedro Gil (Cumbre dorsal) auf die andere Seite bis runter nach Candelaria wandern.

Hier die Beschreibung unserer Wanderung:
Ausgangspunkt ist der Mirador Montana de la Crucita (1940). Sie sehen rechts ein Schranke, an der Sie vorbei gehen. Rund 200 m danach geht links die erste Abkürzung hinunter, die wir auch nehmen. Sobald wir auf dem großen breiten Waldwanderweg stoßen verbleiben wir nun längere Zeit auf diesem. Der Weg führt nach links und macht eine große Kurve.  Die nächste Abkürzung linkerhand lassen Sie außer Acht und gehen weiter auf der großen Piste weiter. Sie stoßen dort in einer Kurve nach links auf eine fantastische Felswand, die sich mehrfarbig darbietet.

Nach einiger Zeit kommt nun rechterhand eine Abkürzung, die Sie nun nehmen. Sie führt Sie durch den Wald bergab. Am Ende dieser Abkürzung stoßen Sie wieder auf die große  Piste. Diese überqueren Sie und gehen die gegenüberliegende Abkürzung weiter bergab. Bald darauf gelangen Sie in einen kleinen waldfreien Barranco, stoßen dann noch für einige Minuten in einen lichter werdenden Wald und erblicken den schwarzen Vulkanschlacke  n   kegel des  Montaña de la  Arenas vor sich. Hier können Sie sich am Waldrand einen Rastplatz suchen, bevor Sie die Rückreise antreten.

Der  Rückweg (1,5 Std)  gestaltet sich nun etwas anders, da wir nun alle Abkürzungen gehen und die große Piste außer Acht lassen.  Für die ersten beiden Abkürzungen braucht man je ca. 8 Minuten. Bei der 3. Abkürzung  geht es auf der gegenüberliegenden Seite steil bergauf. Der Weg wird zum Teil von einem Holzgeländer gezäumt. Achtung hier können Ihnen auch schon mal Mountainbiker entgegenkommen!

Es geht nun immer bergan. Sie bekommen herrliche Ausblicke auf das Hochtal geboten. Nachdem sich der Wald lichtet, wird der Boden rutschiger. Das Erklimmen auf dem Sandboden gestaltet sich nun anstrengender, dafür genießen Sie aber fantastische Ausblicke.  Nicht viel später kommen Sie an einem Heiligenschrein vorbei. Jetzt noch einmal die Piste kreuzen, die letzte Abkürzung gegenüber nehmen und nach ca. 10 Minuten gelangen Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

Blick vom Vulkan Montaña Samara

Weitere Bilder der Wanderung

Video der Wanderung

Teneriffa Wanderkarte : vom Montaña de la Crucita (1940 m) zum Montaña de las Arenas

Bitte beachten Sie, daß die Google - Karte wegen der geringen Auflösung nicht genau ist, und der Wanderweg nur angedeutet ist.

Das Höhenprofil der Wanderung : vom Montaña de la Crucita (1940 m) zum Montaña de las Arenas


Copyright © 2004 - 2017 Sonniges-Teneriffa - Mietbedingungen, Impressum & Datenschutzhinweise, Verweise & Links
Gemeinden und Ortschaften - Aktualisiert am 04.05.2018


Weitere interessante Urlaubsseiten:Unterkünfte auf Teneriffa | Kanaren-Ferienhaeuser