FeedfacebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube

Die Gemeinde Puerto de la Cruz

Die Gemeinde Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas

  Die Gemeinde (Municipio) Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas
Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 1 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 2 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 3 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 4 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 5 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 6 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 7 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 8 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 9 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 10 Gemeinde Puerto de la Cruz - Bild 11

Allgemeine Beschreibung der Gemeinde Puerto de la Cruz

Der Ort und die Gemeinde Puerto de la Cruz liegt im Norden der Kanaren – Insel Teneriffa. Puerto de la Cruz gilt aus touristische Hochburg des Nordens auf Teneriffa. Der Ort Puerto de la Cruz ist ebenfalls die 6 größte Stadt der Kanaren Insel Teneriffa.

Die Gemeinde Puerto de la Cruz verfügt jedoch nur über eine Gesamtfläche von 8,73 qkm. Die Nachbargemeinden der Gemeinde Puerto de la Cruz heißen:

  • La Orotava
  • Und los Realejos

Der Ort Puerto de la Cruz ist direkt an der Küste gelegen. Das Klima in Puerto de la Cruz ist feuchtwarm und sorgt von daher für eine üppige Vegetation. Der Ort Puerto de la Cruz ist daher von vielen Bananenplantagen umgeben.

Die Gemeindeverwaltung hat ihren Sitz in:
C/ Santo Domingo, s/n
38400 Puerto de la Cruz.

Im heutigen Ortsteil Playa Jardin in Puerto de la Cruz legten früher die Versorgungsschiffe an um somit die Bevölkerung des Orotavatals zu versorgen. Export fand ebenfalls auf diesem Wege statt.
Hauptsächlich wurde Zucker ausgeführt.

Wir möchten unserem Ferienhau-Gast darauf aufmerksam machen, dass es in der vergangenen Zeit in Puerto de la Cruz keine Straßen und Brücken gab, und somit die Versorgung nur per Schiff und nicht über das Land möglich war.

Seit 1502 wurde die Mündung der Schlucht San Felipe als Anlandeplatz der Versorgungsgüter für den täglichen Bedarf genutzt.

Leonardo Torriani ein italienischer Baumeister kam im Auftrag Felipe des II. in den Jahren 1584 bis 1593 nach Teneriffa um die Befestigungsanlage zu bauen. Er hielt das Castillo an der Mündung der Schlucht San Felipe für erforderlich. So wurde zunächst im Jahre 1604 mit den Grundmauern des Castillo San Felipe begonnen. Die endgültige Fertigung dieser Befestigungsanlage erfolgte aber erst im Jahre 1655.

In dem heutigen Ort Puerto de la Cruz gab es früher zwei weitere Anlandeplätze. Ein fast dreiförmige Mole „Puerto Nuevo“ wurde in den Jahren 1641 bis 1650 gebaut. Heute gibt es dort den Fischereihafen von Puerto de la Cruz auf Teneriffa.

Ein zweiter Anlandeplatz entstand am Strand von San Telmo. Heute sind dort die Promenade und die Zone der Freizeitanlage Martinez. Dieser Anlandeplatz wurde durch ein Festungswerk im 1800 Jahrhundert geschützt.

Das Festungswerk für Puerto Nuevo heißt Batería Santa Barbara, das Festungswerk San Telmo heißt Batería San Telmo und das Festungswerk Martinez heißt Batería San Carlos. Wo sich heute die Altstadt von Puerto de la Cruz befindet, also in dem heutigen Stadtteil La Ranilla gab es früher nur wenige Fischerhütten. Zu diesem Zeitpunkt war es nicht vorgesehen, Canarius dort anzusiedeln, die einen Ort gründen sollten.

Erst im Jahre 1603 ordnet an  der Regidor Antonio Fanchi Lutzardo y Ponte de Castillo eine Siedlung entstehen zu lassen. So entstand zunächst eine Kirche und Wege und Baugrundstücke wurden eingesiedelt. Die Siedlungsaktivitäten fanden als erstes an der heutigen Plaza del Charco statt.

In einem der ersten Häuser wurde bis zum Jahr 1833 die Zollverhandlung untergebracht. In diesem nun erschlossenen Gebiet ließen sich erfolgreiche Kaufleute nieder. Dieses waren jedoch keine Canarius sondern Engländer, die den Export von Weinen vorantrieben. Später siedelten sich weiter Portugiesen und Franzosen an um ebenfalls Export zu betreiben.

Viele dieser ehemaligen Kaufleute dispensierten ihre Namen. Durch den nun vorherrschenden Aufschwung steigerte sich innerhalb von 100 Jahren die Einwohnerzahl von 180 Bewohnern auf ca. 2800 Bewohner bis zum Jahr 1707. Zu diesem Zeitpunkt wurden in der heutigen Ortschaft Puerto de la Cruz 84,6% aller Waren umgeschlagen. In diesem Jahrhundert (1700 Jahrhundert) wurden auch viele Klöster erbaut. So entstand das Franziskaner Kloster im Jahre 1608, was jedoch im Jahre 1967 bis auf die Kirche abgebrannt ist.

So entstand auch das Kloster der Dominikaner, was heute hinter dem Rathaus von Puerto de la Cruz steht, und ebenfalls 1778 abbrannte.

So entsteht auch durch den hohen Anteil von Engländern im 1700 Jahrhundert ein weiterer Friedhof.  Dieser Friedhof heißt  La Chercha und ist von einer hohen Mauer umgeben, da die katholische Kirche verlangte, dass dieser Friedhof von außen nicht eingesehen werden durfte. Ebenfalls durfte kein sichtbares Kreuz an diesem anglikanischen Friedhof angebracht werden.
Bei diesem Friedhof la Chercha handelt es sich um den ersten nicht katholischen Friedhof in Spanien.

Im Jahre 1701 – 1714 kam es zu einem totalen Zusammenbruch des Handels mit England. Viele englische Kaufleute verließen fluchtartig das heutige Puerto de la Cruz. Die Spanier ersetzten die ehemaligen englischen Kaufleute durch katholische und englandfeindliche Iren. Nach Beendigung dieses Krieges hatten dann jedoch die Engländer kein Interesse mehr, am Handel der Kanarischen Malvasia – Traube sondern stellten die Einfuhr nach England gegen die portugiesische Madeira – Traube um.

Zu diesem Zeitpunkt befahl auch König Felipe der V. das lediglich Santa Cruz als einziger Exporthafen für den Handel unter anderem nach Amerika zuständig sein sollte. So mussten die noch verbliebenen Handelshäuser  vom Hafen Puerto de la Orotva ihre Güter vom Hafen Puerto de la Orotava zunächst nach Santa Cruz per Schiff befördern. Im Laufe der Zeit entstanden dort zwei Niederlassungen. Jedoch trotz aller Verordnungen wurde auch weiter der Hafen von Puerto de la Orotava genutzt, und Wein und Tabak nach Amerika illegal versandt.

Im Jahre 1808 wurde dann Puerto de la Cruz zur einer selbständigen Stadt.

Seit dem 1900 Jahrhundert gab es bereits schon einen kleinen Tourismus in der Gemeinde Puerto de la Cruz. Zimmervermietungen fanden statt. Erst am Ende des 1900 Jahrhunderts wurden die ersten Hotels errichtet.

Diese Hotels entstanden in den früheren Herrenhäusern. So wurde im Jahre 1893 das Taoro Grand Hotel fertig erstellt. Das Taoro Grand Hotel verfügte über 100 Zimmer, die auch einen entsprechenden Luxus hatten, der von der Bourgeoisie verlangt wurde.

Engländer waren zunächst die ersten Touristen, die auch eine heilende Wirkung des vorherrschenden Klimas auf Teneriffa sahen. Sehr viele Lungenkranke verbrachten ihre Urlaube auf Teneriffa. Dadurch siedelten viele Urlauber dauerhaft, jedoch in den oberen gelegenen Stadtteilen von Puerto de la Cruz sich an. Eine englische Kirche wurde im Jahre 1890 gebaut.

Seit 1963 ist die Stadt Puerto de la Cruz immer wieder erweitert worden. Zu diesem Zeitpunkt entstand auch das Hotel Belair mit seinen 24 Stockwerken. Durch Cesar Manrique erinnerte sich Puerto de la Cruz an alte Traditionen und es fand ebenfalls ein erneuter Umbau in Anpassung einer natürlichen Landschaft statt. So wurde der Playa Jardin und er La Martianez gegründet.

Puerto de la Cruz verfügt über sehr viele Sehenswürdigkeiten, die von großer touristischer Bedeutung für unsere Ferienhaus-Gäste sind. Zu diesen Sehenswürdigkeiten zählen u.a.

Jardin Botanico.

Der Link Botanische Garten, der ebenfalls den Namen  „Jardín de aclimatación de La Orotava hat, liegt am Ortsrand der Gemeinde Puerto de la Cruz auf Teneriffa. Zunächst ist  der Botanische Garten nicht für Touristen angelegt worden, sondern dienten dazu, Pflanzen die aus Übersee kamen, zu akklimatisieren.

Der Garten wurde in vergangener Zeit jedoch nicht besonders gepflegt. Erst der Schweitzer Erdner Herrmann Wildpret verhalf dem Botanischen Garten zu internationalem Ansehen.

In den Jahren 1860 bis 1893 erweiterte Wildbret die Pflanzen auf fast 2.500 Arten. Der Gärtner Wildbret hat über 5.000 Pflanzenarten eingeführt. So entdeckte er auch viele endemische Pflanzen auf der Kanaren Insel Teneriffa.

Heute wird der Jardin Botanico von dem Kanarischen Institut für landwirtschaftliche Forschung geleitet.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Gemeinde Puerto de la Cruz ist der

Loro Parque

Dieser Freizeitpark, der an dem westlichen Stadtrand von Puerto de la Cruz grenzt, beherbergt ca. 30.000 unterschiedliche Tiere. Weitere Informationen über den Loro Parque erhält unser interessierter Ferienhaus-Urlauber auf unserer Seite über den Link Loro Park

Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Plaza Charco in Puerto de la Cruz

Die Plaza del Charco
Wird heutzutage nicht nur von Einheimischen sondern auch von vielen Urlaubern, die ihre Zeit in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung verbringen, genutzt. Um die Plaza del Charco reihen sich viele Restaurants, Cafes und Geschäfte an.

Viele Gebäude, die an der Plaza del Charco stehen, stammen aus dem 1700 Jahrhundert. Das bekannte Gebäude, das den Namen Finca Rincon del Puerto trägt, beherbergte auch Gäste, wie den Mexikanischen Kaiser Maximilian und den Russischen Zar Alexander den III.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Puerto de la Cruz ist die

Plaza de la Iglesias
Die Plaza de la Iglesias ist der älteste Platz der Stadt Puerto de la Cruz. Dort ist auch die Kirche  Nuestra Señora de la Peña de Francia gebaut. Bis zum Jahr 1925 befand sich neben der Kirche Nuestra Senora de la Pena de Francia ein Kloster der Heiligen Katharina.

Mitte auf der Plaza de la Iglesias befindet sich ein Springbrunnen im Jugendstil der aus dem 1900 Jahrhundert stammt.

Unser Ferienhaus-Gast sollte auf jeden Fall auch einmal einen Spaziergang an der breiten Strandpromenade Avenida Colón machen. Diese Strandpromenade wurde vor 5 Jahren komplett restauriert. An der Avenida Colon reihen sich viele Hotels, Einkaufsläden und Cafes an.

Die Gemeinde Puerto de la Cruz auf Teneriffa verfügt auch über eine Vielzahl von denkmalgeschützten Bauwerken.

Hierbei handelt es sich um die

  • Kirche Nuestra Señora de la Peña de Francia
  • Kirche San Francisco und Kapelle San Juan Bautista
    (Hier kann unser Ferienhaus-Gast Werke der bildenden Kunst besichtigen)#
  • Die Kapelle San Telmo
  • Der Friedhof San Carlos
  • La Chercha
  • El Peñón del Fraile
  • Das Castillo Felipe
  • Die Casa Rixo
  • Casa Iriarte
  • Casa de la Real Aduana
  • Casa Miranda Das Museum für Ärchelogie
  • Das Hotel Marquesa
  • Das Hotel Monopol
  • Casa Rahn, Reimers, Hermanos de la Cruz Blanca, Torre Ventoso und Casa Sol

Viele Ferienhaus-Gäste und Einheimische nutzen Lago de la Costa de Martinez. Heute befindet sich dort das Casino. Den Taoro Parque mit dem Hotel Taoro, Kapelle und Herrenhaus San Antonio , Kapelle San Armano.

Puerto de la Cruz wurde auch von Persönlichkeiten, Künstlern, Politikern und Diplomaten beheimatet. Hierbei handelt es sich u.a. um den bekannten Ingenieur Agustín de Bethencourt y Molina, den Maler Manuel Antonio de la Cruz und Luis de la Cruz y Ríos sowie die Dichter Tomás de Iriarte y Nieves Ravelo und Luis Rodríguez Figeroa und den Diplomaten Domingo de Iriarte y Nieves Ravelo

Zu der Gemeinde Puerto de la Cruz gehören folgenden Ortsteile:

Mit einem Klick auf die jeweilige Ortschaft erhalten Sie weitere Informationen.

 

Landkarte von Puerto de la Cruz und Umgebung

Ferienhäuser in der Gemeinde Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas

Objektbezeichnung Typ Ortschaft Pool Maximale Belegung Preis ab
Finca La Suerte Ferienhaus   Buen Paso Pool 3 49 EUR
Studio Lago Martianez (x) Studio   Puerto de la Cruz Pool 2 54 EUR
Casa Rincon Ferienwohnung   El Rincon kein 4 60 EUR
Fewo Botanico Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 2 62 EUR
Asomada Park Puerto de la Cruz Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 2 67 EUR
Casa Banana Ferienhaus   Puerto de la Cruz kein 3 68 EUR
Bahia Playa 1 Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 2 69 EUR
Bahia Florian Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 3 70 EUR
Casa Rincon 2 Ferienhaus   El Rincon kein 2 70 EUR
Fewo la Paz Ferienwohnung   Puerto de la Cruz kein 2 73 EUR
Appartment Edif. Turquesa Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 4 74 EUR
Appartment Jardin del Teide Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 4 75 EUR
Parque Tajinaste Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 2 75 EUR
Fewo La Paz 2 Ferienwohnung   Puerto de la Cruz kein 2 75 EUR
Bahia Playa 2 (x) Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 2 78 EUR
Fewo las Arenas Ferienwohnung   Puerto de la Cruz kein 3 79 EUR
Bungalow Nora Bungalow   Puerto de la Cruz kein 5 80 EUR
Parque Acevino Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 4 84 EUR
Bahia Terrassenappartment Ferienwohnung   Puerto de la Cruz Pool 4 95 EUR
Casa Palmita (2) Bungalow   Puerto de la Cruz eigener Pool 5 124 EUR
Casa Puerto de la Cruz Ferienhaus   Puerto de la Cruz kein 4 130 EUR
Villa Puerto de la Cruz Ferienhaus   Puerto de la Cruz eigener Pool 6 150 EUR
Traumvilla mit Pool Ferienhaus   Puerto de la Cruz eigener Pool 6 162 EUR
Villa Lugar de Descanso Ferienhaus   Puerto de la Cruz eigener Pool 5 339 EUR


Alle Angaben natürlich ohne Gewähr. Irrtümer oder Preisänderungen vorbehalten.

Copyright © 2004 - 2017 Sonniges-Teneriffa - Mietbedingungen, Impressum & Datenschutzhinweise, Verweise & Links
Gemeinden und Ortschaften - Aktualisiert am 04.05.2018


Weitere interessante Urlaubsseiten:Unterkünfte auf Teneriffa | Kanaren-Ferienhaeuser