FeedfacebookFollow SonnigeKanaren on Twitterunsere Video bei youtube

Rechtliche Hinweise und Tipps zur Autoversicherung für Mietwagen auf Teneriffa

Mit dem Mietauto auf den Kanaren

Wer die vielfältigen Landschaften der kanarischen Inseln entdecken möchte, entscheidet sich am besten für den Pkw. Mit dem Auto lassen sich die Inseln einfach am besten erkunden. Das Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel zählen nur bedingt als Alternative. Beim Fahrrad ist die Reichweite eingeschränkt und der öffentliche Nahverkehr lässt in einigen Regionen wiederum zu wünschen übrig. Mit dem Mietwagen ist man hingegen flexibel.

Beim Mieten von Fahrzeugen auf Teneriffa, wie es bei Car Del Mar möglich ist, gilt es jedoch aufzupassen. Vor allem beim Versicherungsschutz müssen Interessenten genau hinzusehen, denn hier werden von Touristen immer wieder Fehler gemacht, die sie manchmal teuer zu stehen kommen. Zumal sich diese Fehler im Grunde ganz leicht vermeiden ließen.

Besser auf Vollkaskoschutz setzen

Auf den Kanaren werden Kraftfahrzeuge ganz ähnlich wie in Deutschland versichert. Den günstigsten Schutz verspricht die Haftpflichtversicherung. Allerdings bietet diese nur einen sehr eingeschränkten Schutz. Das Spektrum an Leistungen ist beschränkt, weshalb sich Reisende bewusst gegen diese Art von Versicherungsschutz entscheiden sollten. Sinnvoller ist es, auf den Vollkaskoschutz zu setzen. Zwar liegt der Beitrag für eine Vollkaskoversicherung höher, doch im Gegenzug ist man deutlich besser abgesichert.

Damit die Kfz-Versicherung des Mietwagens nicht zu teuer wird, räumen zahlreiche Autovermietungen ihren Kunden die Möglichkeit ein, eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren. Ob man diese Variante wählt, ist letztlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Sofern die Selbstbeteiligung nicht zu hoch bemessen ist, kann der vergünstigte Schutz durchaus zu empfehlen sein.

Vertrag in Deutschland schließen

Eine gute Mietwagenversicherung zeichnet sich nicht nur durch einen umfassenden Vollkaskoschutz aus. Außerdem sollte das Vertragswerk in deutscher Sprache gehalten sein. Sofern man einen der großen international tätigen Autovermieter wählt, ist dies problemlos möglich. Erfolgt der Vertragsabschluss in Deutschland, so gilt außerdem deutsches Recht. Falls es aufgrund eines Unfalls oder anderer Gründe zu einem Rechtsstreit kommen sollte, ist dies von großem Vorteil. Man spart viel Geld, da nicht zwingend spanische Anwälte oder Übersetzer eingeschaltet werden müssen.

Auf die Deckungssummen achten

Auch wenn man sich für eine Vollkaskoversicherung entscheidet, sollte überprüft werden, welche Leistungen im zugehörigen Haftpflichtschutz enthalten sind. Im Vergleich zu Deutschland gelten in Spanien niedrigere Mindestversicherungssummen, obwohl die Folgen eines Unfalls letztlich zu gleich hohen Kosten führen können. Daher sollte überprüft werden, ob Personenschäden mindestens in Höhe von 7,5 Millionen Euro versichert sind und sich die Deckung bei Sachschäden auf mindestens eine Millionen Euro beläuft. Im Grunde sind diese Versicherungssummen noch niedrig angesetzt, eine bessere Absicherung schadet nicht.

Wer die Kanaren nicht alleine mit dem Auto erkunden und sich beim Fahren abwechseln möchte, sollte außerdem prüfen, ob es zulässig ist, andere Personen hinter das Steuer des Mietwagens zu lassen. Je nach Versicherer und Tarif kann es nämlich sein, dass dies nicht gestattet ist. Mit der Wahl eines geeigneten Versicherungsschutzes lässt sich jedoch auch dieses Problem lösen.


 

Copyright © 2004 - 2017 Sonniges-Teneriffa - Mietbedingungen, Impressum & rechtl. Hinweise, Verweise & Links
Aktualisiert am 05.01.2017
PAGERANK-SERVICE    Pagerank Backlink - Pagerank Anzeige ohne Toolbar


Weitere interessante Urlaubsseiten: Schönes NRW | Unterkünfte auf Teneriffa
Kanaren-Ferienhaeuser